Achenwall, Gottfried

Gottfried Achenwall (* 20. Oktober 1719 in Elbing; 1. Mai 1772 in Göttingen) war ein deutscher Historiker und Jurist in der Zeit der Aufklärung. Er gilt als Vertreter naturrechtlicher Vorstellungen und als deutscher Begründer der Statistik, welche er zu einer eigenen Wissenschaft erhob, deshalb gilt er als einer der Väter der Statistik.

Achenwall mag nicht der Erfinder des Begriffes "Statistik" gewesen sein (wie oft irrtümlicherweise behauptet), hat jedoch, auf den Werken von Veit Ludwig von Seckendorff (1626-1692) und Hermann Conring (1606-1681) basierend (Schröder, S. 350), der Statistik einen wissenschaftlichen Charakter gegeben mit seinem Werk "Abriss der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republiken" von 1749[, welches in den folgenden Auflagen seit 1752 als "Staatsverfassung der Europäischen Reiche im Grundrisse" erschien (Allgemeine Deutsche Biographie, Band 1, S. 30).

Weitere Informationen finden Sie bei de.wikipedia.org unter: Gottfried_Achenwall


Zurück